Martin Stenger

„Do not kill the instinct of the body for the glory of the pose. ...
To be sensitive is to be alive.“
(Vanda Scaravelli)

Yoga als Gelegenheit zur Selbstwahrnehmung und Selbst-Reflektion. Yoga als Möglichkeit zum Lösen alter Muster lässt Freiräume entstehen für Selbstentwicklung, Selbstentfaltung. Hatha-Yoga, auch körperlich fordernd, lässt Grenzen spürbar werden. Mit freundlicher Achtsamkeit und unter Respekt für die individuelle Ausgangssituation jedes/r einzelnen.

Yoga aber auch: for itself, for the joy it brings. Lustvolles Spüren, absichtsloses Handeln, das nicht den Nutzen eines Tuns in den Mittelpunkt stellt sondern das Tun selbst.

Meine Motivation Yoga zu unterrichten liegt hauptsächlich darin, für Yogaübende Möglichkeiten zu eröffnen, sich durch die eigene Yogapraxis neue Spielräume auf physischer, psychischer und geistiger Ebene zu erschließen.

Langjährige eigene Yogapraxis und Unterrichtserfahrung,

4-jährige Yogalehrerausbildung (500 Stunden),

regelmäßige Weiterbildung im In- und Ausland

Im Vorstand des Prana-Yogastudios

Martin Stenger
0660 / 464 18 66
martin.stenger(at)pranayoga.at