Dagmar Shorny

"Die Stufen des Yoga sind voll des Staunens."
(Siva Sutras I.12)

Die Qualitäten der Yogapraxis, auf die ich im Unterricht achte sind eine integrierte und durchlässige Qualität in der Bewegung, Yogasutra nennt es Leichtigkeit und Stabilität, der Atem als lebendige Quelle von Lebensenergie und Bewusstheit und der Übergang aus der aktiven Praxis in eine „fließende“ Stille tiefer Ruhe, eine Sammlung des Bewusstseins, die inneren Raum und Weite und eine Erfahrung von Ganzheit entstehen lässt. In „Atemyoga“ steht der Atem als bewegende Kraft und Energie im Zentrum, in „Yogaphilosophie in Praxis“ werden Themen der Philosophie zu einer Möglichkeit der Selbsterfahrung in der Praxis.

Yoga begleitet mich schon lange, 1998 begann ich zu unterrichten. Die Quellen, aus denen ich heute schöpfe, sind vor allem der Unterricht von R.Sriram, (seit 2001) in Praxis und Philosophie, Ausbildung in Yogatherapie am KYM (Krishnamacharya Yoga Mandiram), für die Asanapraxis habe ich wertvolle Impulse im Scaravelli Inspired Yoga gefunden, und die wunderbare Philosophie des tantrischen Shivaismus von Kaschmir, vermittelt durch Bettina Bäumer und die Texte selbst, inspirieren mich seit langer Zeit auf allen Ebenen des Lebens.


Yogalehrerin BYO, Yogalehrerin Yogaweg,
Studium Philosophie(Philologie/Indologie)
Leiterin der Yogalehrausbildung der Yoga Pushpa-Schule für Yoga am Prana Yoga Studio

Gruppenunterricht- und Einzelarbeit
Philosophische Praxis

Dagmar Shorny
Tel. 0676/ 705 76 30
dagmar.shorny(at)pranayoga.at 
www.dagmar.shorny.at