Zum Inhalt springen
Aktuelle Seite: Feldenkrais erleichtert Yoga

Feldenkrais® erleichtert Yoga

mit Mirjam Haug

Yoga ist wohltuend und macht Freude, aber manchmal hakt es immer wieder an der gleichen Stelle und Du verstehst nicht Warum? In diesem Kurs findest Du Antworten. Im Frühjahrssemester kreist das Thema um Stabilität und Beweglichkeit der Wirbelsäule und ihre Beziehung zu uns als Ganzes.

Dr. Moshe Feldenkrais war Ingenieur, Physiker und Judomeister. Aufgrund einer Knieverletzung war er aufgefordert, neue Wege zu gehen, abseits von den wertvollen Veränderungen, die Kraft- und Ausdauertraining mit sich bringen. Er entdeckte, dass er sich schneller regeneriert und mit mehr Leichtigkeit und Stabilität bewegt, wenn er Bewegungen unangestrengt, langsam und aufmerksam wiederholt. Grenzen, die sich durch Atem Anhalten, überflüssige Anspannung, Zittern oder Schmerzen bemerkbar machen, versuchte er zu meiden. Und um den Weg zu einer nachhaltige Veränderung freizulegen, durften auch Momente der Überraschung nicht fehlen.

Leichtigkeit und Stabilität interessieren auch im Yoga. In dieser Stunde verbringen wir Zeit mit Feldenkrais®-Bewegungen bevor wir uns ca. im letzten Drittel dem Yoga zuwenden. In einzelnen Asana oder auch Atemübungen erkunden wir, wie uns die Feldenkrais®-Impulse zu neuen Erkenntnissen inspirieren. Nicht umsonst, werden die Gruppenstunden im Feldenkrais® auch ‚Bewusstheit durch Bewegung‘ genannt.

Für wen ist der Kurs geeignet? Für alle, die unangestrengter, aufmerksamer und langsamer Bewegung etwas abgewinnen können. Überraschende Einsichten stellen sich von selbst ein. Falls Du mit einer spezifischen Frage zu einem Asana oder einer Atemübung kommst, können wir dem - soweit es im Rahmen des Gruppenunterrichts möglich ist - nachgehen.

Hier geht es zu meinem anderen Kurs ‚Yoga feinsinnig funktional‘.
Mehr zu meinen Feldenkrais®-Einzelstunden.

 

Frühjahr 2024

 

mo
10:00–11:30
••
Studio 3