Zum Inhalt springen
Aktuelle Seite: Somatisches Yoga

Somatisches Yoga

mit Linda Selma Oberndorfer, Martin Stenger, Veronica Wunderlich, Veronika Hlawatsch

Somatisches Yoga – als Sammelbezeichnung für eine Herangehensweise, welche die Lehren des Yoga mit Inspirationen aus westlichen somatischen Praktiken (wie z.B. Body Mind Centering, Feldenkrais, Continuum Movement und anderen) in Beziehung setzt – bezieht sich auf das in den 70er Jahren entstandene Konzept der Somatics.

Das von Thomas Hanna unter dem Begriff Somatics geprägtes Konzept einer Methodenvielfalt bot Biofeedback, Kampfkünsten, Meditation, Tanz, Pädagogik, Yoga, Sensory Awareness, Autogenem Training, Rolfing, Feldenkrais und etlichen mehr eine Plattform für Austausch und Entwicklung.

Im Somatischen Yoga wird die Fähigkeit geschult, mit dem ganzen Körper innere Verbindungen, aufrichtende Kräfte und Körperrhythmen wahrzunehmen. Daraus ergibt sich ein großer Reichtum an Möglichkeiten, mit bereits bekannten Formen zu experimentieren: Das Ausprobieren innerhalb eines gegebenen Settings steht hier im Vordergrund. Asanas dürfen von innen nach außen wachsen, mit stets sich verändernden Schwerpunkten, um immer neue Körpererfahrungen machen zu können. Der Atem erschließt sich neue Räume und erfährt sich in ihnen, auch Stimme und Berührung können zum Einsatz kommen. 

Das Körpergedächtnis integriert, was ihm sinnvoll erscheint und erweitert die Handlungsspielräume auch außerhalb des unmittelbaren Yoga-Settings. Ohne dass ein therapeutisches Element besonders im Vordergrund stünde, wirkt das Loslassen unnötiger Anstrengung bei der Ausführung an“trainierter“ Haltungs- und Bewegungsmuster auf vielen Ebenen heilsam. Nachdem organisches Lernen nicht kognitiv, sondern über den Körper geschieht, erschließt sich allmählich, verborgen unter vielen Schichten des Tuns, eine neue Seinsqualität. 

Da es sich hierbei um ein Format handelt, das mit Variationen zum Thema Yoga spielt, sind solide yogische Grundkenntnisse eine gute Voraussetzung für Deine Teilnahme.

 

Frühjahr 2024

 

mo
18:00–19:30
•••
Studio 2
mo
19:45–21:15
••
Studio 2

 

di
17:30–19:00
••/•••
Studio 2
di
18:00–19:30
••
Studio 3
di
19:20–20:50
••
Studio 2
di
19:45–21:15
••
Studio 3

 

mi
18:00–19:30
••/•••
Studio 1
mi
19:15–20:45
••
Studio 2
mi
19:45–21:15
••/•••
Studio 1

 

do
18:00–19:30
••
Studio 3